Die Praxisziele - Praxis Cordes

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Praxisziele

Die Praxis




SERVICE UND AMBIENTE


· Das Profil unserer Praxis wird bestimmt vom SERVICE - GEDANKEN gegenüber unserem Patienten. Wir bieten ihm die Zahnheilkunde, die dem aktuellen wissenschaftlichen Stand entspricht, und betonen dabei die Funktion, Ästhetik und den Abbau von Ängsten.

· Wir orientieren uns in der Beratung und Information unseres Kunden nicht nur an der Politik des jeweiligen Kostenerstatters, sondern an den Erfordernissen seines Gesundheitszustandes, den Möglichkeiten, die die Zahnmedizin bietet und seinen Wünschen und Vorstellungen.

· Unsere Praxis und unsere Kleidung müssen unserem Geschmack entsprechen und unser aller Wohlbefinden fördern. Unsere Philosophie: Nur wenn wir uns selbst bei der Arbeit wohlfühlen, können wir unseren Patienten eine entspannte Behandlung ohne Ängste und Vorbehalte bieten.

· Nur gutinformierte und ständig weitergebildete Mitarbeiter sind souverän, können den von uns selbst festgelegten hohen Qualitätsstandard leisten und geben dem Kunden Sicherheit und Geborgenheit. Die interne und externe Fortbildung aller Mitarbeiter, nicht nur der zahnärztlichen Behandler, wird gefördert und vorgeschrieben.




THERAPIEFORMEN

· Der Patient soll sich wohlfühlen mit unserer Arbeit in seinem Munde. Langzeitschäden sollen möglichst ausgeschlossen werden.

· Unsere Patient möchten ein Gebiss, das kosmetisch und funktionell einwandfrei ist, aber ihm zusätzlich auch das Gefühl der Sicherheit und natürlicher Zähne vermittelt. Dieses Ziel ist oft nur durch hochwertigen Zahnersatz oder / und Implantate erreichbar, sollte sich aber immer in einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis für den Patienten bewegen. Hier entwickeln wir uns ständig weiter, um steigenden Anforderungen des modernen Menschen gerecht zu werden.

· Ein sauberer Zahn wird nicht krank ! Wir richten unser gesamtes Praxis-Konzept darauf aus und legen einen Schwerpunkt der Praxis in der Kinder-Prophylaxe. Dies ist die zentrale Position in unserem Behandlungskonzept.



TECHNISCHE AUSSTATTUNG UND WIRTSCHAFTLICHER ERFOLG

· Die Technische Ausstattung unserer Praxisräume befindet sich auf hohem Niveau. Dies ist kein Zufall, es gehört zu unseren Serviceleistungen, den Patienten an allen sinnvollen Innovationen teilhaben zu lassen. Z. B. bieten wir unseren Patienten ein Digitales Röntgensystem und die Intraorale Kamera an, die sie am Bildschirm bei der Befunderhebung teilhaben lässt und ihm einen Teil der Strahlenbelastung erspart.

· Unser Patient soll gut informiert und aufgeklärt sein, bevor er sich zu einer Therapie entschließt. Hier hilft uns eine Intraorale Kamera, die den Patienten bildschirmgroß seine Problemzonen zeigen und ihm die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten mit den jeweiligen ästhetischen Ergebnissen vorführen.

· Daher ist der wirtschaftliche Erfolg, den wir uns als eines unserer Praxisziele vorgenommen haben, kein Widerspruch zu dem oben genannten Service-Gedanken – denn nur eine wirtschaftlich gesunde Praxis kann Qualitätsstandards halten


QUALITÄTSMANAGEMENT

Ein dokumentiertes QUALITÄTSMANAGEMENT garantiert unseren Patienten, aber auch den Kostenerstattern (!), dass die relevanten Aktivitäten und Behandlungsschritte in Bezug auf Qualität geplant, umgesetzt, kontrolliert und ständig verbessert werden. Die Arbeitsabläufe in der Praxis werden von der Terminvergabe über die Aufbereitung der Instrumente bis zur Abrechnung und hin zum Recall festgelegt und gesichert. Durch unser lebendiges QM-System soll erreicht werden, dass die Kompetenzen aller Mitarbeiter in den Praxiserfolg eingebunden werden und sich das Praxisteam gemeinsam für das Erreichen der selbstgesetzten Praxisziele einsetzt.



1.3 Ausschlüsse

Die Art und Weise unserer Leistungen beruht auf bestehenden bzw. durch Fortbildung erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten. Technische und medizinische Erneuerungen oder Weiterentwicklungen werden nach Prüfung auf Nutzen und Anwendbarkeit eingesetzt.


Das QM-System umfasst die den Dienstleistungsprozess „Patientenbehandlung“ betreffenden Prozesse. Einzelne Teile der Behandlungstätigkeit des Zahnarztes (insbesondere die Sanierung) sind nicht in das Qualitätsmanagement-System integriert, da sie ausschließlich auf seinem zahnmedizinischen Fachwissen und Kenntnisstand beruhen. Eine schnelle Anpassung neuer Erkenntnisse und Verfahren wäre durch die Implementierungsprozesse in das QM-System uneffektiv. Wo sich Bedarf abzeichnet, erstellt der Zahnarzt für seine Tätigkeit Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen.


Eine Entwicklung entsprechend der Norm findet bei uns nicht statt. Aus diesem Grund wird das Kapitel „Entwicklung“ für unser QM-System ausgeschlossen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü